Ausflug ins Orbitall

Ausflug ins Orbitall

18.4.2018 at 2:26 pm
 

Im Rahmen des Unterrichtsthemas „Arbeit hat viele Gesichter“, hat sich die 4. Klasse u.a. mit dem Beruf des Astronauten beschäftigt und dazu das „Orbitall“ im FEZ besucht. Hier ging es zunächst um physikalische Fragen wie z.B. um Schwerelosigkeit, Bewegungen von Sonne, Erde und Mond und den Wechselwirkungen dieser drei untereinander. Die Kinder haben geklärt, was eigentlich Schwerelosigkeit ist, was Anziehungskraft bedeutet und herausgefunden, dass die Fliehkraft eine entscheidende Größe ist, die verhindert, dass der Mond auf die Erde oder gar die Erde auf die Sonne fällt. Die Kinder haben auch erfahren, dass „unten“ immer dort ist, wo die Quelle der Anziehungskraft ist. So einfach kann es sein.

Die Kinder haben sich dann ausführlich mit dem Beruf des Astronauten befasst. Dabei war es ganz wichtig, die Bedingungen, unter denen ein Astronaut z.T. über viele Monate hinweg in einer Raumstation arbeitet, zu berücksichtigen. Er arbeitet unter den Bedingungen der Schwerelosigkeit, was bedeutet, dass er zwar eine eigene Körpermasse besitz aber nichts wiegt. Seine Muskeln sind kaum beansprucht und würden sich in den Monaten im All zurückbilden. Somit gehört ein großer Teil des Tages nicht nur den Forschungs- und auch Instandhaltungsaufgaben, sondern auch dem Sport. Hier konnten die Kinder authentische Sportgeräte erproben und auch ihre eigene Fitness testen. Auch Konzentrations-, Gleichgewichts- und Reaktionsübungen gehörten an diesem Vormittag zum Übungsprogram der jungen Astronauten.

Gut vorbereitet ging es dann in die Raumstation und die Kinder umrundeten die Erde, sahen ihre Tag- und ihre Nachseite, teilten den Arbeitsalltag mit anderen Astronauten auf der Raumstation und landeten glücklich und mit vielen neuen Eindrücken wieder auf der Erde.

Auch dieser erlebnisreiche Tag ging viel zu schnell vorbei.